Mauz & Wauz: die tierische Überraschungsbox mit Gewinnspiel

Das Prinzip der Überraschungsboxen ist längst kein neues mehr. Abos für Hunde-Überraschungsboxen gibt es mittlerweile ebenfalls wie Sand am Meer. Nachdem wir letztes Jahr mit der “Hundewunderbox” (die es mittlerweile übrigens auch gar nicht mehr gibt) mehr als schlechte Erfahrungen gemacht haben, haben wir dem Ganzen noch einmal eine Chance gegeben und die “WauzBox” von Mauz & Wauz getestet und sind begeistert!

Mauz & Wauz waren sogar so nett und haben uns eine Box für ein Gewinnspiel zugesichert. Wie ihr mitmachen könnt erfahrt ihr am Ende dieses Beitrags.

image

In zwei Schritten zur eigenen Box

1. Liebling wählen

Ihr habt die Auswahl zwischen einer Überraschungsbox für Hunde und einer Box für Katzen. Wählt einfach euer Tier aus und gebt anschließend noch die Größe ein.

2. Laufzeit wählen

Ihr entscheidet euch für (k)eine Abo-Variante und erhaltet die Box im darauffolgenden Monat. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Abo-Varianten oder eine einmalige Zusendung ohne Abo. Die Boxen werden dann immer zum 15. des Folgemonats versendet.

Wir waren richtig überrascht, dass wir uns die Box sogar ganz unproblematisch in den Urlaub schicken lassen konnten und konnten die WauzBox somit am Strand auspacken und gleich ausgiebig mit Maya testen.

Inhalt

Der Inhalt der Überraschungsboxen ist – das verrät der Name – von Monat zu Monat unterschiedlich. Man weiß quasi nie was man bekommt. Jeden Monat könnt ihr also neue Sachen entdecken und mit ein bisschen Glück wahre Schnäppchen machen.

image

Mit Liebe zum Detail

Besonders auffällig finden wir die kleinen liebevollen Details, wie zum Beispiel die Nachricht an Maya auf dem Deckel. Man merkt, dass sich das Mauz & Wauz Team bei der Gestaltung der Box wirklich Mühe gegeben hat. Gerade als Mediengestalter finden Anka und ich es immer besonders wichtig, dass neben dem Inhalt auch die Verpackung schmackhaft ist: das Auge is(s)t ja schließlich immer mit.

Bei der damals getesteten Hundewunderbox war das beispielsweise ganz anders. Eine lieblos gepackte und leider demolierte Box mit teilweise bereits verdorbenen Inhalten erreichte uns. Unsere Freude über die mittlerweile nicht mehr erhältliche Box hielt sich dementsprechend in Grenzen. Bei der WauzBox hatten wir von Anfang an ein viel besseres Gefühl – und das mit Recht.

image

Juni-Box

Wir durften die Juni-Box testen in der neben Leckereien und hochwertigem Futter auch tolle Spielsachen waren, die auf uns einen recht langlebigen Eindruck machen. Das Schöne an so einer Box ist übrigens neben dem Überraschungs-Effekt auch die Tatsache, dass man neue Produkte kennenlernt, die man unter Umständen schon immer gesucht und bloß noch nie gefunden hat.

image

· Nassfutter von HerzensHund

In unserer Box waren zwei 400 Gramm Dosen Nassfutter von HerzensHund enthalten, die wie gerufen kamen. Die Nassnahrung von HerzensHund zeichnet sich vor allem durch die Verwendung von Lebensmitteln aus kontrolliert biologischem Anbau (DE-Öko-006) aus und ist zudem glutenfrei. Es gibt außerdem Varianten, die hypoallergen sind.

Wir hatten eine Dose Bio-Pute (Inhalt: Bio-Putenfleisch – Bio-Hirse – Bio-Karotte – Bio-Schwarzwurzel – Bio-Cranberry – Bio-Nachtkerzenöl) und eine Dose Bio-Huhn (Inhalt: Bio-Huhn – Bio-Süßkartoffel – Bio-Apfel – Bio-Sellerie – Bio-Leinsaat). Beide Dosen wurden von Maya genüsslich verputzt und der Napf anschließend noch inspiziert bis auch das letzte Atom eingeatmet war.

image

Neben dem Nassfutter waren dann noch ein paar Leckerchen in der Box, die uns gerade im Urlaub sehr willkommen waren. Mit Leckerchen bewaffnet geht man ja doch immer etwas leichter die Umgebung erkunden. 😉

· Vitalos von Trixie
· alpha spirit Snack

Viel zu sagen gibt es zu den Leckerchen nicht. Maya hat sie regelrecht eingeatmet – und das, obwohl sie oft sehr wählerisch ist. Zum Clickern oder für Übungen wie beispielsweise das Fußgehen sind beide Leckerchen gut geeignet. Beide Sorten scheinen auf den ersten Blick frei von Zucker zu sein, was ich persönlich immer für recht wichtig erachte. Sie haben eine angenehme Konsistenz und schmieren nicht sofort die Hände ein.

image

Der wohl spannenste Teil für uns und auch für Maya war allerdings das Spielzeug, dass Maya auch heute noch begeistert und somit den “Ich kau mein Spielzeug in 5-Minuten kaputt Test” bestanden hat.

· Teleskop Ballschleuder von Europet
· cookoo Hundebälle

image

Die Teleskop Ballschleuder von Europet ist wirklich ein nettes Gadget zur Hundebespaßung, wenn euer Hund auf Bällchen steht. Wir hatten bereits eine Ballschleuder, die allerdings in der Größe nicht variabel ist. Das ist unterwegs ein großer Nachteil und deshalb steht das gute Stück eigentlich nur im Schrank. Die Teleskop Ballschleuder lässt sich um gut die Hälfte ihrer Länge reduzieren und wirkt dabei dennoch sehr robust.

image

Der ergonomisch geformte Griff sorgt für einen guten Halt in der Hand – die Noppen sorgen für den notwendigen Grip. So könnt ihr die Ballschleuder auch bei kräftigen und sehr weiten Würfen jeder Zeit fest in der Hand halten.

Die Halterung der Ballschleuder hat übrigens eine gängige Größe. Ihr könnt hier also nicht nur den mitgelieferten Ball, sondern auch andere Bälle zum Schleudern verwenden.

image

In der Box war – passend zur Ballschleuder – direkt noch ein wenig Munition. Die drei witzigen Bälle von coockoo kommen in lustiger Gefängnis-Verpackung daher und haben bei uns zunächst einmal für ein Schmunzeln gesorgt.

Die etwas verrückt wirkenden Bälle waren dann aber schnell ausgepackt und wurden von Maya in den nächsten Tagen am Strand ausgiebig getestet. coockoo wirbt übrigens damit, dass die Bälle aus ungiftigen Materialien und Farben hergestellt wurden und schonend für die Zähne sind.

image

Achtet darauf, dass es sich um explizit ausgezeichnete Hundebälle handelt und verwendet möglichst keine einfachen Tennisbälle, wenn euer Hund dazu neigt auf den Bällen herumzukauen. Sicherlich gibt es gefährlichere Sachen als Tennisbälle, aber schonend zu den Zähnen sind sie nicht. Eine gute Alternative sind beispielsweise die Ultra Bälle von Chuckit. Zwar sind diese in der Anschaffung recht teuer, dafür sind sie aber auch besonders langlebig.

Fazit

Wir sind hocherfreut über den Inhalt der WauzBox und können diese allen Hundebesitzern wärmstens empfehlen. Je nach Abo-Modell könnt ihr die Box bereits ab 22.90 € pro Monat beziehen. Anders als bei vielen anderen Anbietern bezahlt man hier übrigens ganz bequem monatlich den fälligen Betrag – und nicht etwa eine hohe Summe im Voraus. Der Versand innerhalb Deutschlands ist übrigens kostenlos.

Und einer von euch hat vielleicht Glück und bekommt eine kostenlose Box frei Haus…

Mauz & Wauz Überraschungsbox bestellen

 

image

 


 

++++  Gewinnspiel  ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++

 

Das Mauz & Wauz Team war so nett uns eine neue WauzBox für ein Gewinnspiel zuzusichern.

Um die Box zu gewinnen müsst ihr einfach nur unseren Beitrag hier kommentieren und uns bis zum 18.07.2015 (18 Uhr) sagen, warum ihr eine Box gewinnen möchtet.

Der Gewinner wird zufällig via random.org ermittelt und von uns zeitnah benachrichtigt. Die Box wird dann im entsprechenden Monat über die Logistik von Mauz & Wauz direkt versendet.

Eine Mehrfachteilnahme ist nicht möglich. Kein Umtausch und keine Barauszahlung des Gewinns möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Teilnahmebedingungen für unsere Gewinnspiele findest du hier.

 

++++  Gewinnspiel  ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++ Gewinnspiel ++++

 

Wir bedanken uns beim Hersteller für das zur Verfügung stellen eines Testmusters!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.